CV

 English version: see here, please!

blog_photo


Hallo da draußen,

ich bin Dr. Jessica Kunert, und betreibe dieses Blog.

Zu Erreichen bin ich unter jessica.kunert (at) uni-hamburg.de

Von Haus aus bin ich – wie der Name hier schon sagt – Politikwissenschaftlerin, und das durch die gute Schule der Universität Hamburg (Bachelor of Arts) und der London School of Economics and Political Science, an der ich auch ein halbes Jahr als „Visiting Research Student“ geforscht habe. Darin habe ich auch promoviert – und bin dann zu den Kommunikationswissenschaftler hinübergewechselt.

Forschungsinteressen:

Meine Forschungsinteressen liegen besonders im Bereich des Computational Journalism, dem Onlineverhalten von Politikern, und der Sportkommunikation. Das sind auch die Hauptthemen von diesem Blog, wobei es bestimmt ab und an etwas anderes zu lesen gibt – wie zum Beispiel zum Thema Großbritannien, ein Steckenpferd von mir.

Mehr über mich:

Arbeitserfahrung

  • seit 12/2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft, insb. Klima- und Wissenschaftskommunikation,
    Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft,
    Universität Hamburg
  • 01/2016-11/2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Computational Journalism,
    Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung,
    Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 08/2015-01/2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre,
    Institut für Politikwissenschaft,
    Helmut Schmidt Universität Hamburg
  • 2009-2010: Studentische Mitarbeiterin (Bereich digitale interaktive Medien),
    Hans-Bredow-Institut für Medienforschung, Hamburg

Wissenschaftlicher Werdegang

  • seit 05/2016: Habilitandin der Kommunikationswissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München
    Übergreifendes Thema der kumulativen Arbeit: Der Einfluss von Algorithmen, Automatisierung und weiteren neuen digitalen Technologien auf den Journalismus und dessen Rezipienten
  • 2012-2015: Promotionsstudium zum Dr. rer. pol., Leuphana Universität Lüneburg,
    am Zentrum für Demokratieforschung,
    bei Prof. Dr. Florian Grotz [Prof. Grotz ist seit April 2013 an der Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, tätig],
    Abschluss „magna cum laude“
  • 10/2012-03/2013: Visiting Research Student an der London School of Economics and Political Science (Großbritannien),
    am Government Department,
    bei Prof. Dr. Simon Hix.
  • 2010-2011: Master of Science „Politics and Government in the European Union“,
    Abschluss „with distinction“,
    London School of Economics and Political Science, Großbritannien
  • 2007-2010: Bachelor of Arts „Politikwissenschaft“,
    Abschlussnote “sehr gut”,
    Universität Hamburg

Auszeichnungen

  • seit 2020: Mentee im Gertrude J. Robinson-Mentoring-Programm der DGPuK,
    Mentoring-Programm für Kommunikationswissenschaftlerinnen
  • 2020: Stipendium für einen einmonatigen Forschungsaufenthalt an der Indiana University Bloomington,
    vergeben von der Indiana University Bloomington und der Universität Hamburg,
    Umfang: 1.025 € Reisekostenzuschuss, 600 US-$ Aufenthaltsstipendium, Unterkunft in Bloomington
  • 01/2018-11-2018: Mentee im Mentoringprogramm für Postdoktoranden der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München.
    Umfang: 2.500 Euro für die eigene wissenschaftliche Weiterentwicklung
  • 04/2018: Auszeichnung für exzellente Lehre für das Forschungsseminar „Zwischen Zeitungsartikel und Snapchat-Story: Wie politische Akteure kommunizieren (quantitative Inhaltsanalyse)“ (Evaluations-Durchschnitt von 1,21) am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 04/2017: Auszeichnung für exzellente Lehre für das Projektseminar „Entscheidend is (nicht nur) auf’m Platz: Kommunikation im deutschen Profifußball“ (Evaluations-Durchschnitt von 1,16) am Institut für Kommunikations-wissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 08/2012-07/2015: Promotionsstipendiatin am Zentrum für Demokratieforschung an der Leuphana Universität Lüneburg, Lehrstuhl „Politisches System der Bundesrepublik Deutschland“.
  • 03/2012: Gewinn der „Thesis Competition“ für die beste Masterarbeit auf der General Online Research Conference 2012 in Mannheim, 06.03.2012

EIngeladene Vorträge

  1. Kunert, J. (Dezember, 2019): Lokaljournalismus: Wie fördere ich die „Visibility“ meiner Schule in Zeiten automatisierter Textproduktion? Tagung ‚Führung in der digitalen Welt: Nutzen, Gefahren und politische Dimension der Medien im schulischen Kontext‘ der Akademie für Politische Bildung Tutzing, Tutzing.
  2. Kunert, J. (Juni, 2018). Von viralen Blasen – Wie Medien rechtspopulistische Gegenöffentlichkeit schaffen. Springer Dialog 2018 – Demokratie unter Druck? Rechtspopulismus in Politik und Betrieb, Springe.
  3. Kunert, J. (Juni, 2018). Automatisierter Journalismus und die Journalisten. Konferenz DNIe: Roboterjournalismus, München.
  4. Kunert, J. (April, 2018), Künstliche Intelligenz am Newsdesk – Journalismus im digitalen Wandel. Tagung ‚Die digitale Revolution‘ der Akademie für Politische Bildung Tutzing, Tutzing.

Konferenzvorträge und Präsentationen

2020

  1. Kunert, J. (September, 2020). Praxislehre Sportjournalismus zu Zeiten von Corona: Herausforderungen und Chancen der digitalen Lehre. 3. Jahrestagung der Fachgruppe Mediensport und Sportkommunikation in der DGPuK, Bochum.
  2. Kunert, J., Brüggemann, M., Sprengelmeyer, L. (September, 2020). Burger vs. Bulgur: Berichterstattung über Ernährung als transformativer Journalismus. Jahrestagung der Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung in der DGPuK, Hamburg.

2019

  1. Kunert, J. (September, 2019). It’s a bumpy road to automated sports reporting: The strategies of data providers, software providers, and media outlets regarding automation in German sports reporting. Future of Journalism 2019 Conference, Cardiff, Großbritannien.
  2. Kunert, J. (September, 2019). Der lange Weg zur Automatisierung im Sportjournalismus: Die Strategien von Datenprovidern, Softwareprovidern, und Redaktionen hinsichtlich der Automatisierung im deutschen Sportjournalismus. 3. SciCAR Conference, Dortmund.
  3. Thurman, N., Stares, S., & Kunert, J. (September, 2019). Viewers’ Perceptions of ‘Automated’ News Videos. 3. SciCAR Conference, Dortmund.
  4. Kunert, J. & Chaplin, D. (September, 2019). Female Fandom On Tumblr: A Study Of European Football. 27. European Sport Management Conference, Sevilla, Spanien.
  5. Kunert, J. & Thurman, N. (Mai, 2019). Reception Of Automated News: A critical review and recommendations for future research. Human-Machine Communication ICA Pre-Conference 2019 in Washington, D.C., USA.
  6. Thurman, N., Stares, S., & Kunert J. (Februar, 2019). A Qualitative Analysis of Consumers’ Perceptions of Short-Form Online News Videos”, ECREA Journalism Studies Section Conference, Wien, Österreich.

2018

  1. Kunert, J. (Oktober, 2018). The Phantom Menace or a New Hope? How German Sports Journalism is Affected by Automation in the Newsroom. Sports, Data, and Journalism Conference, Zürich, Schweiz.
  2. Kunert, J. (September, 2018). #football #this is me #COYG: Wie weibliche Fußballfans auf Tumblr kommunizieren, 1. Jahrestagung der Fachgruppe Mediensport und Sportkommunikation in der DGPuK, Salzburg.
  3. Kunert, J. (September, 2018). Sportvereine unter Druck: Das Zusammenspiel von Sportvereinen und externen Akteuren im Mikrokosmos Kleinstadt. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportsoziologie, Berlin.
  4. Kunert, J. (September 2018). The Footy Girls Of Tumblr: How Women Communicate In The Online Football Fandom. Insights From The US, The UK, And Germany,
    European Sport Management Conference, Malmö.
  5. Kunert, J. & Thurman, N. (Mai, 2018). A longitudinal study of mainstream, transatlantic news personalization. Algorithms, Automation, and News conference, München.
  6. Thurman, N, Kunert, J., & Dörr, Konstantin (Mai, 2018). Journalists on their robot pretenders. Algorithms, Automation, and News conference, München.

2017

  1. Kunert, J. (September, 2017). Die DNA der deutschen Fußball-Talks. Themenauswahl, Themendarstellung, Aufmachung, und Gästeauswahl von Sportschau Club, Volkswagen Doppelpass, und Sky90. 3. Jahrestagung der Ad-hoc-Gruppe Mediensport & Sportkommunikation der DGPuK, Hamburg.
  2. Kunert, J. & Thurman, N. (September, 2017). Perceptions of Automated News: A Meta-Analysis. Future of Journalism 2017 Conference, Cardiff, Großbritannien.
  3. Curini, L., Hanitzsch, T., Kunert, J., Splendore, S., & Vos, T. (Juni, 2016). An ideological gap? Citizens and journalists in four countries. 7. Jahrestagung der European Political Science Association, Mailand.
  4. Thurman, N., Dörr, K., Kunert, J. (Mai, 2017). When reporters get hands-on with robo-writing: Professionals consider automated journalism’s capabilities and consequences. 67. ICA-Jahrestagung, San Diego, USA.
  5. Kunert, J. & Thurman, N. (Mai, 2017). The form of content personalisation at mainstream, transatlantic news outlets: 2010-2016. 67. ICA-Jahrestagung in San Diego.
  6. Kunert, J. & Thurman, N. (Mai, 2017). The How and Why of Personalised News Distribution: An International, Longitudinal, Mixed-Methods Study of Online Outlets (2010-2016). ICA-Preconference Distribution Matters: Media Circulation in Civic Life & Popular Culture, San Diego, USA.
  7. Kunert, J. & Thurman, N. (März, 2017). Der Trendsetter ist männlich, Großstädter, und Mainstream-Journalist. Wie Algorithmen Nachrichten aus Twitter auswählen. DGPuK-Jahrestagung, Düsseldorf.
  8. Kunert, J. & Thurman, N. (März, 2017). Male, metropolitan, and mainstream: Bias in algorithmic news sourcing from Twitter. ECREA Journalism Studies Section Conference. Odense, Dänemark.

2016

  1. Kunert, J. & Thurman, N. (September, 2016). Involved or apathetic? Journalists’ relationship with the political sphere”, Second Annual International Journal of Press/Politics Conference, Oxford, Großbritannien.

2015

  1. Kunert, J. (März, 2015). Parliamentarians on the Web – what do their websites tell us about them? Members of the European Parliament and national parliamentarians in comparison. 17. General Online Research Conference, Köln.

2013

  1. Kunert, J. (Oktober, 2013). MEPs on the Web – different from national MPs or just the same? Socialisation and the new digital media in the European Parliament. Political Science and Political Economy Research Group Doctoral Seminar des Government Department der London School of Economics and Political Science, London, Großbritannien.
  2. Kunert, J. (Juni, 2013). MEPs on the Web. The European Parliament, its communications function, and the new digital media. im Forschungsseminar des Zentrums für Demokratieforschung der Leuphana Universität Lüneburg, Lüneburg.
  3. Kunert, J. (Mai, 2013). MEPs on the Web – The European Parliament, its communication function and the new digital media. Thirteenth European Union Studies Association Biennial Conference 2013, Baltimore, USA.

2012

  1. Kunert, J. (Mai, 2012). E-Participation in the European Multi-Level System. Supply and Use of New Digital Media in the European Parliament. Forschungsseminar des Zentrums für Demokratieforschung der Leuphana Universität Lüneburg, Lüneburg.
  2. Kunert, J. (März, 2012). Building a digital electoral connection: MEPs‘ websites and Facebook profiles. How do MEPs present themselves online?. 14. General Online Research Conference 2012, Mannheim.

2010

  1. Kunert, J. & Schmidt, J. (Mai, 2010). Hub, Fine-Tuner or Business as Usual? Social Network Sites in the 2009 Federal Election. 12. General Online Research Conference 2010, Pforzheim.

Tagungsorganisation

  • 2020: Work-in-Progress-Panel der Jahrestagung der Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung in der DGPuK,
    digital ausgerichtet
  • 2018: Organisation der zweitägigen Tagung „Algorithms, Automation, and News: Capabilities, Cases, and Consequences“ am 22. und 23. Mai 2018 an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2014: Organisatorin der 6. zweitägigen internationalen Tagung des „Nachwuchsnetzwerk Politische Kommunikation“ (größtes Netzwerk für Nachwuchswissenschaftler der Politik- und Kommunikationswissenschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz) für Doktoranden. Ausgerichtet an der Leuphana Universität Lüneburg.

Andere Plattformen

View Jessica Kunert's profile on LinkedIn

Jessica Kunert


Ein vollständiger Lebenslauf kann gerne zugeschickt werden.


I am a hard bloggin' scientist. Read the Manifesto.


Zuletzt aktualisiert am 25.08.2020

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s