Interview: Winterspiele in Peking – Sport oder Politikum?

Ich habe Ende Februar ein Interview zum Thema Olympische Winterspiele gegeben. Wollte ich schon längst gepostet haben – aber die Weltlage war mir zu erdrückend. Das ist sie immer noch, aber ich hole meinen Post nun dennoch nach.

Wie bereits gesagt, wurde ich zu den Olympischen Winterspielen in Peking interviewt. Es ging darum, wie viel es bei diesen Spielen noch um Sport ging, wie viel Raum Politik im Sport und gerade bei den Olympischen Spielen einnehmen darf und soll, und wie die Haltung der Sportler:innen dabei zu bewerten ist.

Das Format ist der Podcast „Medien – Cross und Quer“ vom Saarländischen Rundfunk und ich finde, die Viertelstunde lohnt sich. Auch, weil neben mir meine liebe Kollegin Jun.-Prof. Dr. Christiana Schallhorn zu hören ist – quasi unser erster Medienaufritt als Sprecherinnenteam der Fachgruppe „Mediensport und Sportkommunikation“ in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, unserem akademischen Dachverband.

Aber nun genug der Worte, hier mit einem Klick auf das Bild die Podcastfolge zu hören:

Das Logo gehört natürlich dem SR.